Open WEBARCHIVE File

Die Dateierweiterung WEBARCHIVE wird vom Apple Safari-Webbrowser verwendet, um HTML-Seiten und alle Bilddateien, auf die verwiesen wird, in einer einzigen Datei zu speichern, die später zum Anzeigen geöffnet werden kann, auch wenn der Computer nicht mit dem Internet verbunden ist.

Öffnen Sie die WEBARCHIVE-Datei unter Windows

  • Suchen Sie im Windows-Datei-Explorer nach einer fraglichen WEBARCHIVE-Datei und doppelklicken Sie darauf.
  • Wenn eine Datei nicht in einer Anwendung geöffnet ist und stattdessen die Fehlermeldung "Windows kann keine Datei öffnen" angezeigt wird, sollten Sie nach einer Anwendung suchen, mit der die betreffende WEBARCHIVE-Datei geöffnet werden kann.
  • Wenn Sie die Anwendung kennen, mit der die WEBARCHIVE-Datei geöffnet werden kann, führen Sie sie aus und prüfen Sie, ob im Hauptmenü der Anwendung die Option Datei-> Öffnen vorhanden ist.
  • Wenn Sie die Anwendung, mit der die WEBARCHIVE-Datei geöffnet werden kann, nicht kennen, versuchen Sie, in der gewünschten Suchmaschine nach den Abfragen "WEBARCHIVE-Wiki", "Anwendung zum Öffnen der WEBARCHIVE-Datei" oder "WEBARCHIVE-Datei" zu suchen.
  • Installieren Sie die gefundene Anwendung und prüfen Sie, ob sie die WEBARCHIVE-Datei öffnen kann

Open WEBARCHIVE file article translations

open webarchive fileopen webarchive fileopen webarchive fileopen webarchive fileopen webarchive fileopen webarchive fileopen webarchive file

Für mehr grundlegendes Verständnis von Dateien, die Dateikennung WEBARCHIVE (open WEBARCHIVE file) und Registrierungsdatenbanken, können Sie einen der folgenden Artikel lesen:

  • open webarchive fileOrdner, Dateien und Pfade - Dateien sind strukturierte Eingaben mit Informationen, die auf Ihrem Computer gespeichert sind. Sie werden durch Binärcodierung repräsentiert und sind im Computerspeicher abgespeichert…
  • open webarchive fileWas sind Dateikennungen? - • Dateikennungen sind unbemerkt und trotzdem sind sie entscheidende Teile des Computersystems. Trotzdem sind sich Viele der grundlegenden Prinzipien nicht bewusst, die von Computern genutzt werden, um mit Dateiendungen zu arbeiten.